Datenschutzerklärung

1 Personenbezogene Daten

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten der Nutzer unserer Website (im Folgenden „Sie“) sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Website zugänglich machen, vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften, wie in dieser Datenschutzerklärung nachfolgend beschrieben.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifi-zierbare natürliche Person beziehen. Dazu gehören beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer Ihre Post- und E-Mail-Adresse sowie alle nachstehend genannten Kategorien von Daten, die Sie bei Nutzung unserer Website eingeben.

2 Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Datatrain GmbH gesetzlich vertreten durch ihre Geschäftsführer, Herren Jörn Beckmann und Mark Finley
Otto-Suhr-Allee 113-115
10585 Berlin
T +49 30 600500400
F +49 30 600500402
E info@datatrain.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (zur Definition siehe oben Ziff. 1) entscheidet.

3 Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

inno.SC solutions & concepts
Suhel El-Salim
Walter-Rathenau-Straße 6a
14513 Teltow
T +49 3328 3593574
E info@innosc.com

4 Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Website

4.1 Access-Log-Dateien

Wenn Sie unsere Website besuchen, erheben und verarbeiten wir technisch bedingt die nachfolgenden Informationen in sog. „Access-Log-Dateien“, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die Website, über die Sie auf unsere Website gekommen sind)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Sicherstellung bzw. Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Website im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO). Zur Bereitstellung dieser Daten sind Sie weder verpflichtet, noch ist sie für einen Vertragsschluss erforderlich. Ohne eine Verarbeitung dieser Daten können wir Ihnen die Website nicht zur Verfügung stellen.

4.2 Error-Log-Dateien

Wenn Sie unsere Website besuchen und dabei ein systemseitiger Fehler auftritt, wird dieser Fehler in sog. „Error-Log-Dateien“ gespeichert. Diese Dateien enthalten die folgenden Informationen:

  • Datum des Fehlers
  • Aufgerufene URL
  • Fehlermeldung des Systems
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Sicherstellung bzw. Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Website im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO). Zur Bereitstellung dieser Daten sind Sie weder verpflichtet, noch ist sie für einen Vertragsschluss erforderlich. Ohne eine Verarbeitung dieser Daten können wir Ihnen die Website nicht zur Verfügung stellen.

4.3 Anmeldeformular Workout

Wenn Sie sich per Anmeldeformular für unser jährliches Anwendertreffen anmelden, werden Ihre Angaben aus dem Anmeldeformular inklusive Ihres Namens und Ihrer angegebenen Kontaktdaten („Workout-Anmeldedaten“) zwecks Bearbeitung der Anmeldung und für eventuelle Anschlussfragen verarbeitet. Wir nutzen hierfür den Dienst MailChimp der Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Avenue Northeast, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA („Mail-Chimp”) als unseren Auftragsverarbeiter. Wenn Sie Daten zum Zwecke der Anmeldung zu unserem jährlichen Anwendertreffen eingeben, werden diese auf den Servern von MailChimp in den USA in unserem Auftrag sowie nach unseren Weisungen verarbeitet. Für den US-Bundesstaat Georgia besteht kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission, weshalb wir mit MailChimp gemäß Art. 46 Abs. 1 und Art. 46 Abs. 2 lit. c) DS-GVO eine Vereinbarung auf der Grundlage der von der EU-Kommission empfohlenen Standarddatenschutzklauseln abgeschlossen haben, eine Kopie hiervon sowie nähere Informationen dazu können Sie auf Anfrage bei unserem Datenschutzbeauftragten erhalten. Den Text dieser Standarddatenschutzklauseln können Sie hier einsehen: Publications Office (europa.eu).

Die Verarbeitung der Anmeldedaten erfolgt somit ausschließlich zur Erfüllung der vorvertraglichen Maßnahmen bzw. zur Durchführung Ihrer mit uns vertraglich vereinbarten Teilnahme an dem Workout auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO.

4.4 Cookies

Diese Website verwendet sogenannte „Cookies“. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Wir verwenden dabei sogenannte „Session-Cookies“, die nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht werden. Andere Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert bleiben, bis Sie diese löschen, ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie werden über das Setzen von Cookies informiert und können zusätzlich in Ihren Browsereinstellungen anpassen, in welchem Umfang Sie Cookies erlauben bzw. für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten beim Einsatz technisch notwendiger Cookies, die zur Erleichterung des elektronischen Kommunikationsvorgangs dienen oder die Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erleichtern, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz1 lit. f) DS-GVO zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Website. Soweit andere Cookies (z. B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt und dafür notwendige personenbezogene Daten nur nach Ihrer vorherigen Einwilligung erhoben und verarbeitet.

4.5 Newsletter

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, erheben wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse, Anrede sowie Ihren Vor- und Nachnamen. Um uns die Überprüfung zu ermöglichen, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind, wenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren an, indem wir Ihnen an die angegebene E-Mail-Adresse mit einem Link schicken, mit dessen Anklicken Sie Ihren Wunsch, unseren Newsletter zu erhalten, nochmals bestätigen. Die Daten zur Dokumentation, dass Sie dieses Double-Opt-In-Verfahren durchlaufen haben, speichern wir für die Dauer Ihres Newsletter-Bezugs und für einen Zeitraum von drei Jahren nach Ende des Jahres, in dem Sie den Newsletter abbestellen. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen. Zur Bereitstellung dieser Daten sind Sie weder verpflichtet, noch ist sie für einen Vertragsschluss erforderlich. Ohne diese Daten können wir Ihnen unseren Newsletter nicht zur Verfügung stellen.

Die Verarbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung dieser Daten, insbesondere der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters, können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z. B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Wir nutzen die Dienste von MailChimp für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Avenue Northeast, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA („MailChimp”). MailChimp ist ein Dienst, mit dem u. a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Newsletterbezugs eingeben (z. B. E-Mail-Adresse), werden diese auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert.

Mit Hilfe von MailChimp können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren. Wenn Sie eine mit MailChimp versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine in der E-Mail enthaltene Datei (sog. web-beacon) mit den Servern von MailChimp in den USA. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z. B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Diese Informationen dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen. Wenn Sie keine Analyse durch MailChimp wünschen, können Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Wir haben eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung mit MailChimp abgeschlossen, in der wir MailChimp verpflichten, die Daten unserer Kunden nur nach unseren Weisungen zu verarbeiten. Ein sogenannter Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission für die Übertragung Ihrer Daten in den US-Bundesstaat Georgia ist nicht vorhanden. Soweit es in diesem Zusammenhang zu einer Übermittlung personenbezogener Daten in die USA kommt, geschieht dies auf Grundlage von Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DS-GVO, die wir mit dem Diensteanbieter abgeschlossen haben; eine Kopie hiervon sowie nähere Informationen dazu können Sie auf Anfrage bei unserem Datenschutzbeauftragten erhalten. Den Text dieser Standarddatenschutzklauseln können Sie auch hier einsehen: Publications Office (europa.eu)

4.6 Plugins und Tools

4.6.1 Youtube

Auf unserer Website ist der YouTube Player von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA, eingebunden. Der YouTube Player ist als sogenannter Drittanbieter-Plug-In eingebunden, mit dem Sie von Drittanbietern angebotene Funktionalitäten auf der Website nutzen können. Der Plug-In-Anbieter verarbeitet dabei auch personenbezogene Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse sowie die Adresse (URL) unserer Website. Zudem kann Google LLC als Plug-In-Anbieter Informationen aus etwaigen in Ihrem Browser gespeicherten Cookies von Google LLC erhalten. Wenn Sie bei Google LLC anderweitig als Nutzer registriert sind, können die erhaltenen Daten in der Regel auch Ihrem Nutzerkonto zugeordnet werden. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis über die von Google LLC als Plug-In-Anbieter konkret erhobenen Daten sowie die konkreten Zwecke der Verarbeitung haben (können). Insbesondere wissen wir nicht, ob Google LLC die erhobenen Daten lediglich zur Bereitstellung der Funktionalität des jeweiligen Plug-Ins (also z. B. für die Darstellung eines Videos) verarbeitet oder darüber hinaus für etwaige weitere Zwecke (z. B. zur Bildung von Nutzungsprofilen oder zur Personalisierung von Werbung).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO.

Bei der Nutzung eines Plug-Ins kann es zur Übermittlung personenbezogene Daten in ein Drittland (bei der Google LLC eben die USA) kommen, für das kein sogenannter Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorhanden ist. Daher haben wir mit Google LLC gemäß Art. 46 Abs. 1 und Art. 46 Abs. 2 lit. c) DS-GVO eine Vereinbarung auf der Grundlage der von der EU-Kommission empfohlenen Standarddatenschutzklauseln abgeschlossen; eine Kopie hiervon sowie nähere Informationen dazu können Sie auf Anfrage bei unserem Datenschutzbeauftragten erhalten. Den Text dieser Standarddatenschutzklauseln können Sie auch hier einsehen: Publications Office (europa.eu).

4.6.2 Prescreen

Wir nutzen das Bewerbermanagement-Portal Prescreen des Anbieters NEW WORK AUSTRIA XING kununu Prescreen GmbH, Schottenring 2-6, A – 1010 Wien (www.prescreen.io). Auf unserer Website platzieren wir Links zu offenen Stellenangeboten, die auf ein Bewerbungsformular auf einer Prescreen-Seite führen. Die von Ihnen in dem Bewerbungsformular eingetragenen Daten werden an Prescreen übermittelt, die als unser Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) personenbezogene Daten in unserem Auftrag und nach unserer Weisung für uns verarbeiten.

Wenn Sie einen dieser Links anklicken und daraufhin ein Bewerbungsformular befüllen, verarbeiten wir Ihre dort angegebenen personenbezogenen Daten (insbesondere Ihre Kontaktdaten, die Informationen aus Ihrem Lebenslauf und weitere Informationen zu Ihrer Bewerbung) zur Durchführung bzw. zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG). Weitere Daten, die für diesen Zweck nicht erforderlich sind, werden nur nach Ihrer vorherigen Einwilligung verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO). Zur Bereitstellung dieser Daten sind Sie weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet. Die Daten sind jedoch für den Vertragsschluss erforderlich, denn ohne ihre Verarbeitung können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen.

Eine Übermittlung der im Rahmen der Nutzung von Prescreen verarbeiteten personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bzw. der Europäischen Union findet nicht statt.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Regelmäßig werden Ihre Daten innerhalb von sieben Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Soweit kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, Sie uns aber für die weitere Speicherung Ihrer Daten Ihre Einwilligung erteilt haben („Bewerberpool“), speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung, höchstens jedoch für 12 Monate. Bei konkretem Anlass können wir Ihre Daten auch zum Zwecke der Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche für einen längeren Zeitraum speichern, der sich den gesetzlichen Verjährungsfristen orientiert. Wenn Sie Ihre Bewerbung in einem laufenden Bewerbungsprozess zurückziehen, werden die gespeicherten Daten für den Zeitraum des noch laufenden Bewerbungsprozesses gesperrt und nach Ablauf von sieben Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens endgültig gelöscht. Sie selbst können Ihr Kandidatenprofil und Ihre Bewerbungsunterlagen jederzeit löschen bzw. ein Löschbegehren stellen oder die Verarbeitung einschränken lassen.

5 Ihre Betroffenenrechte

Gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften haben Sie als betroffene Person diverse Rech-te, die Sie gegenüber uns als dem Verantwortlichen geltend machen können. Für die Geltend-machung solcher Betroffenenrechte uns gegenüber wenden Sie sich bitte an unseren Daten-schutzbeauftragten (siehe Ziff. 3 oben). Bitte haben Sie Verständnis, wenn unser Datenschutzbe-auftragter Sie in diesem Falle bittet, sich als die betroffene Person zu identifizieren (z. B. durch Vorlage einer Kopie Ihres Personalausweises); wenn solche Betroffenenrechte geltend gemacht werden, müssen wir feststellen, dass diese Rechte tatsächlich vom Betroffenen selbst geltend gemacht wurden, um Missbrauch durch Dritte zum Nachteil der tatsächlich betroffenen Person zu vermeiden.

5.1 Auskunftsrecht

Als betroffene Person haben Sie gemäß Art. 15 DS-GVO ein Auskunftsrecht. Dies umfasst das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten und (a) die Verarbeitungszwecke; (b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; (c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen, (d) die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden (falls möglich), oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; (e) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, sowie (f) die weiteren im Folgenden erläuterten Betroffenenrechte. Sie haben ferner einen Anspruch auf Herausgabe einer Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand unserer Verarbeitung sind.

5.2 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Unrichtige personenbezogene Daten sind von uns als Verantwortlichem zu berichtigen. Als Nutzer und datenschutzrechtlich Betroffener haben Sie darüber hinaus einen Anspruch darauf, unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

5.3 Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten (Art. 17 DS-GVO)

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Art. 17 DS-GVO ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DS-GVO aufgeführten Gründe zutrifft. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (Art. 17 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Soweit wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir zu deren Löschung verpflichtet sind, sind wir außerdem verpflichtet unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat (Art. 17 Abs. 2 DS-GVO).

Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gilt ausnahmsweise nicht, soweit die Verarbeitung aus den in Art. 17 Abs. 3 DS-GVO aufgeführten Gründen erforderlich ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 Abs. 3 lit. a und e DS-GVO).

5.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Art. 18 DS-GVO ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 DS-GVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt in diesem Fall für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen (Art. 18 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Einschränkung bedeutet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (Art. 4 Nr. 3 DS-GVO).

5.5 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Nach Art. 20 Abs. 1 DS-GVO und ungeachtet Ihres Rechts auf Datenlöschung gemäß Art. 17 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden uns bereit gestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein üblichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, wenn wir diese nach den vorstehenden Ausführungen mit Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung des Nutzungsvertrags über die Plattform oder Vertrags über Mobilitätsleistungen mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO verarbeiten, sowie auf Übermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns. Sie haben des Weiteren das Recht, die personenbezogenen Daten unmittelbar von uns an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen nur, sofern dies technisch möglich ist.

5.6 Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

5.7 Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist die

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit: Maja Smoltczyk
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
T +49 30 13889-0 F +49 30 2155050 E mailbox@datenschutz-berlin.de

5.8 Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)

Soweit Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den vorste-henden Ausführungen der Interessenabwägungstatbestand Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO ist, haben Sie gemäß Art. 21 DS-GVO das Recht, dem zu widersprechen, woraufhin wir entweder die Datenerfassung unmittelbar unterbinden oder unsere Interessenabwägung noch einmal überprüfen. Sie haben ferner das Recht, jederzeit der Übersendung von Werbung durch E-Mail an die unter Ziff. 3 angegebene Adresse unseres Datenschutzbeauftragten oder unter dem dafür vorgesehenen Link in unserer E-Mail an Sie zu widersprechen. In diesem Falle werden wir die weitere Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung einstellen.

Ergänzend finden Sie weitere Informationen und Möglichkeiten unter DoNotTrack.

6 Dauer der Speicherung

Im Einklang mit den rechtlichen Vorgaben löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sofern sie für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, wir sind zur weiteren Aufbewahrung berechtigt oder verpflichtet. Sofern nicht in dieser Erklärung abweichend beschrieben, gilt das Folgende: Wir werden Ihre Daten in Access-Log-Dateien in-nerhalb von 60 Tagen, die Daten in den Error-Log-Dateien innerhalb von 7 Tagen, die Angaben für die Anmeldung zu Workouts nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, und Ihre personenbezogenen bei Anmeldung zum Newsletter angegebenen Daten nach Ihrer Abmeldung vom Newsletter löschen. Die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten ergeben sich insbesondere aus den handelsrechtlichen Vorschriften (v. a. § 257 HGB) für empfangene Handelsbriefe sowie Wiedergabe gesendeter Handelsbriefe, wozu auch entsprechende E-Mails gehören (6 bis 10 Jahre), sowie den steuerrechtlichen Vorschriften (v. a. § 147 AO) für alle rechnungslegungsrelevanten Unterlagen (6 bis 10 Jahre). Sofern wir Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, etwa beim Einsatz bestimmter Cookies, richtet sich die Speicherdauer danach, ob Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben; damit wir eine ehemals vorliegende Einwilligung auch nachtäglich nachweisen können, speichern wir die für diesen Nachweis notwendigen Daten über einen erfolgten Widerruf hinaus im Einklang mit den gesetzlichen Verjährungsfristen (drei Jahre beginnend am Ende des Jahres, in dem der Widerruf erfolgt ist).

7 Hosting

Im Rahmen des Hostings unserer Website hat unser Dienstleister, die Host Europe GmbH, Hansestr. 111, 51149 Köln, Zugriff auf vorstehend beschriebene personenbezogene Daten. Die Host Europe GmbH ist von uns als Auftragsverarbeiterin aufgrund eines entsprechenden Vertrages zur Verarbeitung dieser Daten gemäß unserer Weisung beauftragt (Art. 28 Abs. 3 DS-GVO). Eine Übermittlung in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bzw. der Europäischen Union findet dabei nicht statt.

8 Stand dieser Erklärung und Anpassungen

Diese Erklärung ist auf dem Stand 07.10.2021. Wir behalten uns angesichts technischer Neuerungen das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung werden auf unserer Website veröffentlicht.